Christian Krings wird Ehrenbürgermeister

Auch die ehemaligen Schöffen Christine Baumann und Herbert Felten sollen einen Ehrentitel bekommen.

Neuer Stadtrat von St. Vith eingesetzt (Bild: Stephan Pesch/BRF)

V.l.: Schöffe René Hoffmannn, Bürgermeister Herbert Grommes, der ehemalige Bürgermeister Christian Krings, Generaldirektorin Helga Oly und Schöffe Marcel Goffinet (Bild: Stephan Pesch/ BRF)

Der frühere Bürgermeister Christian Krings soll Ehrenbürgermeister der Gemeinde St. Vith werden. Der neue Gemeinderat unter Bürgermeister Herbert Grommes hat am Mittwochabend den Antrag dazu einstimmig verabschiedet.

Außerdem sollen die ehemaligen Schöffen Christine Baumann und Herbert Felten Ehren-Schöffen der Gemeinde Sankt Vith werden.

Christian Krings habe sich diesen Titel verdient, war man sich im Rat einig. Uneinigkeit herrschte allerdings, als es um die beiden Titel „Ehren-Schöffen“ ging. Klaus Jousten (Liste Freches) merkte an, dass ihm bei diesem Titel der besondere Verdienst, das Außergewöhnliche fehle – und, dass man diesen Titel verhältnismäßig schnell vergebe.

Bürgermeister Herbert Grommes erklärte, dass man um diesen Titel erhalten zu können, einige Bedingungen erfüllen müsse – diese seien bei den beiden Kandidaten gegeben. Am Ende enthielt sich die Liste Freches bei der Abstimmung um die Ehren-Schöffen-Titel.

Stadtrat St. Vith - Bild: Lena Orban (BRF)

Stadtrat St. Vith – Bild: Lena Orban (BRF)

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Installation einer Fotovoltaikanlage auf oder neben der Trinkwasseraufbereitungsanlage in Rodt. Hier musste der Rat dem Prinzipbeschluss zustimmen. 95.000 Euro soll die Anlage kosten. 90 Prozent des erzeugten Stroms soll von der Anlage selber genutzt werden.

Die Opposition begrüßte das Projekt. Trotzdem stellte Klaus Jousten die Frage, warum dieses Projekt erst jetzt umgesetzt wird – zu einem Zeitpunkt, an dem man kaum noch grüne Zertifikate erhalte.

Herbert Grommes wies darauf hin, dass in der Zwischenzeit eben andere Fotovoltaikanlagen installiert wurden – damals noch zu besseren Konditionen. Jetzt sei eben die in Rodt an der Reihe.

Trotz Einwand der Liste Freches stimmten am Ende alle für den Prinzipbeschluss.

lo/rasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150