Falscher Polizist kontrolliert Rollerfahrerin und verlangt Bußgeld

Ein falscher Polizist hat in der deutschen Eifel eine Rollerfahrerin kontrolliert und von ihr ein Bußgeld gefordert.

Die Frau habe jedoch seinen Ausweis verlangt und sei schließlich ungehindert weitergefahren, teilte die Polizei in Trier mit. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann hatte sie am Montagmorgen mit einer Kelle mit Blinklicht und der Aufschrift „Polizei“ in den Händen angehalten.

Zunächst wollte er ihre Kontodaten, um das angebliche Bußgeld abbuchen zu können. Als sie sich weigerte, forderte er Bargeld. Ausweisen konnte er sich nicht.

dpa/rs