Urbane Testumgebung: Willkommen in CERMcity

Die RWTH Aachen hat am Montag in Aldenhoven ein europaweit einzigartiges Testgelände für autonomes Fahren eröffnet. Im Industriepark Emil-Mayrisch ist dazu ein städtisches Straßennetz nachgebaut worden.

Urbane Testumgebung: Willkommen in CERMcity (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Urbane Testumgebung: Willkommen in CERMcity (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Das neue Testgelände wurde alleine vom deutschen Staat mit über drei Millionen Euro gefördert. Es steht neben den Instituten der RWTH auch Autoherstellern und anderen Unternehmen zur Verfügung.

„Die Kombination ist einzigartig gemacht. Wir haben neue Strecken errichtet, damit wir Situationen, die im städtischen Verkehr auftreten, nachstellen können. Vor allem ist aber das Thema Vernetzung wichtig. Wir haben hier ein Mobilfunktestfeld und auch andere Technologien, die letztlich ermöglichen, dass die Fahrzeuge miteinander kommunizieren mit der Infrastruktur“, erklärt Projektleiter Micha Lesemann.

mz/sr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150