Airbnb boomt

Der Marktplatz zur Buchung und Vermietung von Wohnungen, Airbnb, gewinnt in Belgien immer mehr an Bedeutung.

Bald auch Steuern auf Privatvermietung? 10% will der Staat kassieren

Illustrationsbild: John MacDougall/AFP

Seit Juli 2017 hat das amerikanische Unternehmen 190.000 Buchungen für die Wallonische Region registriert. Im südlichen Landesteil werden zur Zeit rund 5.200 Unterkünfte angeboten. Das ist eine Steigerung von 371 Prozent seit 2015.

Noch mehr Airbnb-Angebote zählt Brüssel mit rund 7.900 Unterkünften. In Flandern sind es sogar um die 9.000.

soir/mz

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150