Prozess um sexuellen Missbrauch in Aachen

Vor dem Aachener Landgericht beginnt am Freitag der Prozess um einen Fall von schwerem sexuellen Missbrauch. Angeklagt sind ein 47 Jahre alter Mann und eine Frau aus Aachen.

Laut Staatsanwaltschaft hatten die beiden zum Zeitpunkt der Taten zwischen 2008 und 2011 eine Beziehung. In diesen drei Jahren sollen sie die Tochter der Frau immer wieder sexuell missbraucht haben. Angeklagt sind insgesamt 156 Fälle. Das Mädchen war zu Beginn der mutmaßlichen Taten sieben Jahre alt.

Die Anklage wirft der Mutter vor, den Missbrauch ihrer Tochter durch ihren Lebensgefährten nicht nur geduldet, sondern sich aktiv daran beteiligt zu haben. Sie soll dem Mädchen auch eingeredet haben, das sei alles normal.

Bei einer Verurteilung droht den Angeklagten eine mehrjährige Haftstrafe.

wdr/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150