Erster Mönch verlässt Trappistenabtei Heimbach

Aus der Trappistenabtei Mariawald in der deutschen Eifel ist inzwischen der erste der betagten Mönche ausgezogen.

Die Kongregation für das geweihte Leben in Rom hatte Anfang des Jahres entschieden, dass die Abtei bis spätestens Ende des Jahres geschlossen wird. Grund ist das hohe Alter der noch verbleibenden Trappisten bei gleichzeitig ausbleibendem Nachwuchs.

Das Bistum Aachen hofft, einen geeigneten Bewerber für die Übernahme zu finden, denn die Abtei Mariawald soll ein geistliches Zentrum bleiben. Die Gaststätte, der Klosterladen und die Likörfabrik sind nach wie vor für Besucher geöffnet.

Die Trappistenabtei liegt in Heimbach im Kreis Düren. Zurzeit leben dort noch acht Mönche.

wdr/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150