Neuer Rathausplatz in St.Vith eröffnet

Mit einem großen Volksfest ist am Sonntagnachmittag in St.Vith der neugestaltete Rathausplatz eröffnet worden. Nach langjähriger Planung und vielen Diskussionen wurde das Projekt in sechs Monaten Bauzeit umgesetzt.

Rathausplatz in St. Vith eingeweiht (Bild: Michaela Brück/BRF)

Ein bisschen wie Karneval war die Eröffnung: Auf Kaltblütern ritten die St.Vither Traditionsfiguren „dän Alen, de Al on de Peijas“ über die Büchelstraße zum neuen Rathausplatz. Dort hatten sich schon viele Bürger auf den neuen Bänken niedergelassen – rund um die Vitus-Skulptur des Tübinger Künstlers Ralf Ehmann.

Die Skulptur ist das zentrale Element des Platzes und steht in einem Wasserspiel mit fünf Fontänen, die die Altgemeinden symbolisieren. Rund herum sind die Namen der 28 Ortschaften der Stadt in Stein gemeißelt.

Der Ort soll eine Begegnungszone werden, in der Fußgänger Priorität haben und Autos nur 20 Stundenkilometer fahren dürfen. Am Tag der Eröffnung ist die Begegnung gelungen – bleibt abzuwarten, ob die Bevölkerung den Platz auch außerhalb von Volksfesten als Treffpunkt nutzt.

Gleichzeitig auch die Büchelstraße und der Bering um den Büchelturm erneuert – ingesamt für 850.000 Euro.

Der Erlös des Volksfestes zur Eröffnung des Rathausplatzes kommt der St.Vither Chiro zugute. Durch einen Brand vor zwei Jahren war das Gebäude der Jugendgruppe stark beschädigt worden. Wegen der hohen finanziellen Belastung greift die Stadt der Chiro jetzt unter die Arme. Hauptleiterin Sophie Pitz hofft, dass sich die Jugendlichen bald wieder im Chiroheim treffen.

Michqaela Brück