Auf Mont Rigi rollen die Bagger

Autofahrer auf der Vennstraße werden in den letzten Tagen große Augen gemacht haben. Die Gaststätte auf Mont Rigi hat kein Dach mehr, denn dort haben die großen Umbauarbeiten begonnen. Schon bald soll das Traditionshaus im Glanz früherer Zeiten erstrahlen.

Bild: Volker Krings/BRF

Auf Mont Rigi rollen die Bagger. Schritt für Schritt wurde das Dach entfernt, jetzt beginnt die Kernsanierung. Aus dem Ausflugsziel soll wieder ein Hotel-Restaurant werden, genau wie vor über 30 Jahren.

Geplant sind zwölf Zimmer. In den letzten Jahrzehnten gab es dort nur einen Restaurantbetrieb, der Ende 2017 mit der Kündigung des Betreibers dicht gemacht wurde.

Wie die Pläne aber genau aussehen, wollte man dem BRF auf Anfrage noch nicht mitteilen. Das Königshaus von Katar, über eine französische Treuhandfirma Eigentümer des Gebäudes, hat dem Architekturbüro aus Malmedy ein Kommunikationsverbot erteilt.

Volker Krings

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150