Francofolies lockten erneut viele Fans an

In der Bäderstadt Spa ging gestern die 17. Auflage der Francofolies zu Ende. Mittlerweile ist dieses Festival zur wichtigsten Musikveranstaltung im französischsprachigen Landesteil avanciert.

In der Bäderstadt Spa ging gestern die 17. Auflage der Francofolies zu Ende.  Mittlerweile ist dieses Festival zur wichtigsten Musikveranstaltung im französischsprachigen Landesteil avanciert.

Trotz Wirtschaftskrise und nicht so günstigen Wetterbedingungen besuchten rund 175.000 Menschen das größte Musikfestival der Wallonie. Mehr als 250 Konzerte, davon etwa die Hälfte kostenfrei, wurden an fünf Tagen geboten. Die Veranstalter waren sehr zufrieden.

Vor allem belgische Bands und Künstler konnten überzeugen. Ghinzu, Arid, Sharko, Vismets und K’s Choice spielten vor einem begeisterten Publikum.

Die französischen Musiklegenden Jacques Dutronc und Alain Souchon sorgten für großartige Momente auf der „Pierre-Rapsat-Bühne“. Superstar Pascal Obispo präsentierte unter dem Motto „Retten wir unsere Welt“ eine fantastische Show.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150