Special Call aus Ouren: Funkanruf aus drei Ländern

In Ouren hat es am Mittwoch gefunkt. Amateurfunker haben dort am Dreiländereck eine Antenne aufgestellt. Das BRF-Fernsehteam war dabei, als sie aus drei Ländern gleichzeitig auf Empfang gingen.

Treffen der Funkamateure in Ouren (Foto: Raffaela Schaus, BRF)

Treffen der Funkamateure in Ouren (Foto: Raffaela Schaus, BRF)

„Special Call“ hieß es am Mittwoch vom Dreiländereck in Ouren. Zum Tag der Europäischen Union haben sich Funkamateure aus Deutschland, Luxemburg und Belgien etwas Besonderes ausgedacht: „Die Idee war, gleichzeitig aus drei Ländern zu funken. Deswegen haben wir die Antenne genau auf dem Grenzpunkt gelegt.“

Den ganzen Tag lang wechselten sich die Amateure am Radio ab. Hier und da herrschte schon mal Funkstille, denn ideale Voraussetzungen bietet das Ourtal nicht. Ziel war es, möglichst viele Gebiete anzufunken.

Peter Kohl hat bislang 180 DXCC- Gebiete erreicht. Vor sechs Jahren erfüllte er sich seinen Traum von der Funklizenz. Aber zugegeben: Die Faszination Funken lässt nach, im Zeitalter der Digitalnetze.

Die Funker waren zufrieden mit dem Tag am Dreiländereck. Nächstes Jahr wollen sie die Aktion wiederholen.

Raffaela Schaus