Holzheim vertritt DG beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2018

Der 97-Seelen-Ort-Holzheim wird auf Empfehlung von Gemeinschaftsministerin Isabelle Weykmans für die Deutschsprachige Gemeinschaft am europäischen Dorferneuerungspreis 2018 im österreichischen Fließ teilnehmen.

Holzheim, eine idyllische Ortschaft in der Großgemeinde Büllingen, hatte sich durch drei Teilnahmen am Wettbewerb „Unser Dorf soll Zukunft haben“ als Bewerber um die europäische Auszeichnung sozusagen aufgedrängt.

Motor der zahlreichen zukunftsgewandten Projekte ist der Dorfverein, in dem 90 Prozent der Einwohner Mitglieder sind. Zu den wichtigsten Vorhaben gehören der Umbau des ehemaligen Forsthauses in ein Dorfhaus mit zwei sogenannten Sprungbrettwohnungen für junge Leute und einem Versammlungsraum, die Klärung des verschmutzten Dorfbaches und die Parzellierungen von Bauland.

Im Mai wird eine internationale Jury sich ein Bild von Holzheim machen, im September ist dann die Preisverleihung in Tirol.

Rudi Schroeder

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150