Ausflugstipp: Historischer Jahrmarkt im Freilichtmuseum Kommern

Der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum Kommern hat an diesem Wochenende tausende Besucher angelockt. Die Veranstaltung findet zum 24. Mal statt und gilt als die erste ihrer Art.

Dass ein Jahrmarkt nicht nur ein oberflächlicher Spaß sein muss, beweist der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum Kommern. Hier hat jede Bude ihr eigene Geschichte und einen Betreiber, der diese Geschichte kennt und gerne weitergibt. Während die Kleinen Karussell fahren, können die Großen in Erinnerungen schwelgen.

Von Kuriositäten bis hin zu Köstlichkeiten erstreckt sich die Palette der Fahrgeschäfte und Buden vor historischer Kulisse. „Rund 90 Attraktionen erwarten die Gäste, von der Kaiserzeit 1880 bis in die Wirtschaftswunderjahre in den 1960ern“, erklärt der Presseverantwortliche des Museums, Michael Faber.

Historischer Jahrmarkt "Anno dazumal" im Freilichtmuseum Kommern (Bild: Anne Kelleter/BRF)

Historischer Jahrmarkt „Anno dazumal“ im Freilichtmuseum Kommern (Bild: Anne Kelleter/BRF)

„So haben wir zum Beispiel das älteste noch reisende Springpferdekarussell aus den 1880er Jahren und Fahrgeschäfte aus der Nachkriegszeit. Es ist gewissermaßen eine Zeitreise durch die Geschichte der Volksvergnügungen.“

Der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum Kommern ist noch bis zum 8. April geöffnet.

Historischer Jahrmarkt im Freilichtmuseum Kommern (Bild: Anne Kelleter/BRF)

ake/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150