Mathias Cormann: Ostbelgier fünf Tage lang Premier in Australien

Der aus Raeren stammende Mathias Cormann wird in der kommenden Woche fünf Tage lang die Amtsgeschäfte als australischer Regierungschef wahrnehmen.

Didier Reynders mit Finanzminister Mathias Cormann und Außenministerin Julie Bishop in Sidney

Mathias Cormann (2.v.l.), die australische Außenministerin Julie Bishop und Außenminister Didier Reynders in Sydney (Archivbild: Angela Padovan/Belga)

Der liberale 47-jährige Cormann ist in „Down Under“ seit viereinhalb Jahren Finanzminister. Er wird Premierminister Malcolm Turnbull ersetzen, der zu einem Staatsbesuch in die Vereinigten Staaten reist.

Normalerweise hätte Vizepremier Barnaby Joyce den Regierungschef vertreten. Doch Joyce ist aktuell in einen Skandal verwickelt. Er soll ein Verhältnis zu einer ehemaligen Mitarbeiterin haben, die ein Kind erwartet. Joyce entschuldigte sich wegen seiner außerehelichen Affäre bei seiner Frau und seinen vier Töchtern öffentlich. Der Vizepremier hat sich für nächste Woche Urlaub genommen.

Mathias Cormann ist seit seiner Jugend politisch aktiv. Seine politische Karriere begann im Raerener Gemeinderat. Nach einem Jurastudium an der Katholischen Universität Löwen arbeitete er dann sowohl für den CSP-Europaabgeordneten Mathieu Grosch als auch für den früheren CSP-Gemeinschaftssenator Dr. Hubert Chantraine.

1996 wanderte Cormann nach Australien aus, wo er sofort sein politisches Engagement wieder aufnahm.

belga/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150