Safer Internet Day: Vom Faktor Mensch hängt’s ab

Bei der Frage nach der Sicherheit im Internet spielt der Nutzer eine entscheidende Rolle. Das sagte IT-Sicherheitsexperte Florian Demaku bei einem Vortrag im St. Vither Triangel.

Florian Demaku (rechts) im Gespräch mit einem Besucher

IT-Sicherheitsexperte Florian Demaku (rechts) im Gespräch mit einem Besucher (Bild: BRF)

Das Medienzentrum und der BRF hatten aus Anlass des internationalen Safer Internet Day zu der Veranstaltung eingeladen. Dabei zeigte Florian Demaku während eines Live-Hacks, wie Betrüger Schwachstellen im Netz nutzen. Und er erklärte, wie man sich schützt.

Grundsätzlich sollten Internetnutzer möglichst skeptisch sein. „Bequemlichkeit, Gutgläubigkeit und Gleichgültigkeit sind die größten Feinde der Sicherheit im Internet“, sagt der Experte für IT-Sicherheit. Vieles hänge vom „Faktor Mensch“ ab.

Der wichtigste Tipp: Aktuelle Geräte und eine aktuelle Software verwenden. „Installieren Sie so schnell wie möglich die Updates zur Sicherheitsaktualisierung. Damit kriegen Sie alle bekannten Sicherheitslücken raus“, sagt Demaku.

Außerdem rät der Experte dazu, sichere Passwörter zu verwenden und Geräte wie Smartphones und Überwachungskameras zu konfigurieren, so dass sie sicher sind.

sp/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150