Auch Aachens Rathaus soll digital werden

Die Umstellung auf eine digitale Stadtverwaltung will die nordrhein-westfälische Landesregierung künftig in vier weiteren Städten vorantreiben.

Katschhof & Rathaus Aachen

Bild: Olivier Krickel / BRF

Nach dem Start des Projekts in Paderborn letztes Jahr sollen Aachen, Soest, Wuppertal und Gelsenkirchen Behördengänge und interne Abläufe in den Rathäusern digitalisieren. Das kündigte NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart an. Ziel sei es, dass Bürger künftig rund um die Uhr Dienstleistungen vom Sofa aus online abwickeln können.

Mit insgesamt 91 Millionen Euro wolle man die fünf sogenannten Modellkommunen fördern. Das Land hofft außerdem auf eine Kofinanzierung aus der privaten Wirtschaft. Ziel ist die Einrichtung digitaler Bürger- und Gewerbeämter in den Städten bis zum Jahr 2020.

dpa/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150