Deutsche und belgische Polizei kontrollieren gemeinsam und haben Erfolg

Belgische und deutsche Polizisten haben am Mittwochnachmittag gemeinsam an fünf neuralgischen Punkten im Grenzgebiet Verkehrsteilnehmer kontrolliert. 270 Fahrzeuge und 475 Personen wurden überprüft.

So konnten die rund 70 eingesetzten Polizisten beider Länder ihre Erfahrungen austauschen und unmittelbar vor Ort
umsetzen. Der Austausch zahlte sich aus, denn die Beamten wurden fündig.

Neben diversen verhängten Straf- und Bußgeldverfahren fiel ein Mann den Beamten besonders auf. Es handelte sich um einen 45-jährigen Deutschen mit Wohnsitz in Belgien. Er wurde nach dem Grenzübertritt angehalten.

In seinem Fahrzeug konnten Betäubungsmittel, Gerätschaften zur Einrichtung einer Cannabis-Plantage und ein fünfstelliger Bargeldbetrag gefunden werden.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150