Soziale Immobiliengesellschaft „Tri-Landum“ gestartet

Im Norden Ostbelgiens ist die Soziale Immobilienagentur Tri-Landum an den Start gegangen. Träger sind die Gemeinden Lontzen, Raeren, Bleyberg, Kelmis und Eupen, zusammen mit ihren ÖSHZ und der Stiftung Rosewick-Keutgen.

Soziale Immobiliengesellschaften sind Plattformen, die Wohnungen vermitteln und dabei ihre Dienste sowohl Eigentümern als auch Mietern zur Verfügung stellen, um günstigen Wohnraum zu schaffen, wie etwa „Wohnraum für alle“ im Süden Ostbelgiens.

Die Wallonische Region hat bisher rund 30 dieser Agenturen anerkannt.

Neue soziale Immobilienagentur in den Nordgemeinden

mz/fs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150