Rechtliche Grundlage für Integrationsmaßnahmen in Ostbelgien

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat am Donnerstag einen Dekretentwurf über Integration und das Zusammenleben in Vielfalt verabschiedet.

Er soll erstmals eine rechtliche Grundlage für Integrationsmaßnahmen in Ostbelgien bieten. Der Text beinhaltet einen Integrationsparcours, die Schaffung eines Referenzzentrums sowie eines Integrationsbeirats.

Er dient dem Zweck, allen Migranten eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen und die damit einhergehenden Verpflichtungen festzulegen, sowie den Abbau von Vorurteilen zu begünstigen.

mitt/fs - Illustrationsbild: Patrick Lux/EPA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150