Endlich: Bauarbeiten am Raerener Bahnhof gestartet

Nach jahrelangen Planungen haben die Umbauarbeiten am Bahnhof von Raeren diese Woche begonnen. Das bestätigte PFF-Gemeinderatsmitglied Christoph Heeren am Montag auf Facebook.

 

Raerener Bahnhof: So soll das Projekt nach Fertigstellung aussehen

So soll das Projekt nach Fertigstellung aussehen

„Nach vielem Hin und Her und etlichen Hürden, die bezwungen werden mussten, kann nun endlich mit den Arbeiten angefangen werden“, schrieb er.

Zuerst wird der alte Eisenbahnwaggon instand gesetzt. Das Dach muss abgedichtet und versiegelt und der Innenraum renoviert werden. Danach sollen die Arbeiten am geplanten Pavillon neben dem ehemaligen Stellwerk beginnen. Der Pavillon soll später eine kleine Gastronomie beherbergen, auch eine Terrasse ist vorgesehen.

Hoffentlich könne man so noch vor dem Sommer 2018 einen attraktiven Ort für jedermann schaffen, der zum Einkehren in netter Atmosphäre einlädt, so Heeren.

In der Vergangenheit hatte die CSP-Oppisition im Raerener Gemeinderat nachdrücklich das Vorgehen der Mehrheit am Raerener Bahnhof kritisiert. Man sei konzeptlos an die Sache herangegangen und habe so das Projekt unnötig in die Länge gezogen, meint die CSP-Fraktion.

Alle Parteien in Raeren hoffen, dass das Angebot am Bahnhof durch seine Lage am Ravel-Radwanderweg viele Touristen in die Gemeinde lockt.

Raerener Bahnhof: So soll das Projekt nach Fertigstellung aussehen

Facebook

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

ake - Entwürfe: Heinz Winters/PL4N