Joseph Dries hält Vorwürfe gegen Vivias aufrecht

Der Bütgenbacher Bürger und frühere führende Gemeinschaftspolitiker Joseph Dries hält seinen Vorwurf gegen die Führung der Interkommunalen "Vivias" aufrecht.

Joseph Dries geht in den Ruhestand

Diese sei passiv geblieben, als ein Gebäude in naher Nachbarschaft zum Seniorenheim gebaut werden sollte. Damit habe die Vivias-Führung ihrer eigenen Einrichtung Schaden zugefügt. Ein solches Nichthandeln, gepaart mit alleinigem „Vertrauen in die Entscheider“ sei nicht erklärbar.

Damit reagiert Dries auf die Antwort der Vivias-Führung auf seine Vorwürfe. Abschließend bedauert Dries, nicht im vergangenen Jahr gegen die erteilte Baugenehmigung vor den Staatsrat gezogen zu sein.

mitt/fs - Archivbild: Kabinett Paasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150