Kostenloser WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen bald auch in Ostbelgien?

Der ostbelgische EU-Abgeordnete Pascal Arimont (CSP-EVP) weist die Gemeinden darauf hin, dass in Zukunft rund 120 Millionen Euro bereit stehen, um in bis zu 8.000 Gemeinden der EU bis 2020 einen kostenlosen WLAN-Zugang einzurichten.

Malmedy stellt kostenloses WLan zur Verfügung

Die WLAN-Zugänge könnten an öffentlichen Plätzen wie Bibliotheken, Parks, Krankenhäusern oder sonstigen öffentlichen Gebäuden eingerichtet werden.

Ab Ende dieses Jahres soll eine entsprechende Anmeldung über ein zentrales Formular bei der Kommission möglich sein.

mitt/fs - Illustrationsbild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150