Kyllradweg in Büllingen gefeiert

Es ist schon kein Geheimtipp mehr: Auf dem Kyllradweg zwischen Weywertz und Jünkerath lässt es sich gut radeln. Davon konnte man sich auch am Sonntag beim dritten 'Radaktionstag Grenzenlos Kyllradweg' überzeugen. Besonders stolz und froh war man in Büllingen.

Kyllradweg in Büllingen gefeiert

Es ist schon kein Geheimtipp mehr: Auf dem Kyllradweg zwischen Weywertz und Jünkerath lässt es sich gut radeln. Davon konnte man sich auch am Sonntag beim dritten "Radaktionstag Grenzenlos Kyllradweg" überzeugen – unter anderem in Büllingen.

Geplaatst door BRF Nachrichten op maandag 14 augustus 2017

Mit einem Fest hat Büllingen Radtouristen des Kyllradweges empfangen. Kurz nach 10 Uhr wurde der Startschuss für den dritten  ‚Radaktionstag Grenzenlos Kyllradweg‘ gegeben. Der Radweg auf den sechs Kilometern zwischen Büllingen und Losheimergraben ist mittlerweile asphaltiert und damit endlich gut befahrbar.

Beim dritten Radaktionstag wurde an den teilnehmenden Aktionspunkten in Losheim, Hallschlag, Kronenburg und Glaadt ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Wie in Büllingen gab es auch in Hallschlag eine Hüpfburg, ein Orchester und viele Leckereien.

Genau genommen startet der Kylltalradweg in Trier und endet in Losheim und umgekehrt. Der Ravel-Radweg L45a verbindet Losheim über Büllingen und Weywertz mit dem Vennbahn-Radweg.

Text und Bilder: Manuel Zimmermann/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150