Echte Fußballliebe: Zu Fuß nach Dortmund

Damien Miessen und Sascha Greven sind innerhalb von vier Tagen 175 Kilometer von Büllingen nach Dortmund gegangen. Die beiden leidenschaftlichen Anhänger von Borussia Dortmund haben damit eine ursprüngliche Schnapsidee in die Tat umgesetzt.

Zu Fuß nach Dortmund

Entstanden ist die Idee im Fanbus. „Wir kamen von einem Heimspiel in Dortmund zurück. Und im Bus sind wir auf die Idee gekommen: Einfach mal zu Fuß nach Dortmund“, sagte Damien Miessen dem BRF.

„Ich habe eigentlich nicht gedacht, dass wir das durchziehen würden. Aber nach ein paar Wochen hat sich Sascha gemeldet, dass er nach Hotels gesucht hat. Und wenn man eine große Klappe hat, sollte man das auch durchziehen. Und es war eine schöne Erfahrung.“

Die Eifeler haben sich über mehrere Wochen auf den Marsch vorbereitet. Zu sechst waren sie gestartet – zwei haben es letzten Samstag dann tatsächlich bis nach Dortmund geschafft. „Die schönsten Momente sind, wenn man ankommt. Wir sind jeden Tag ungefähr 45 Kilometer gegangen und man ist dann immer froh, wenn man das Ziel erreicht. Denn es war nicht ohne.“

Vom Supercup, der am Samstag zwischen Dortmund und Bayern ausgetragen wurde, haben die beiden allerdings nichts mitbekommen. Denn wegen einer Hochzeit ging es direkt zurück nach Hause. Das war vielleicht auch besser so, denn Dortmund kassierte eine Niederlage.

Der nächste Marsch nach Dortmund wird – wenn überhaupt – nicht sofort stattfinden. „Man spürt die Knochen schon noch … aber das geht ja auch vorbei.“

cr/km - Bild: privat

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150