Justizminister Geens: St. Vither Greffier muss nach Eupen umziehen

Justizminister Koen Geens hat die Arbeitsbelastung des Friedensgerichtes in St. Vith als "zu niedrig" bezeichnet. Deshalb müsse der St. Vither Greffier nach Eupen umziehen.

Friedensgericht St. Vith

Das Friedensgericht in St. Vith (Bild: Stephan Pesch/BRF)

In seiner Antwort auf eine Frage der ostbelgischen PFF-MR-Abgeordneten Kattrin Jadin sagte Geens, das St. Vither Friedensgericht werde nicht geschlossen. Ziel sei es aber, die Friedensgerichte Eupen und St. Vith zu fusionieren, um eine höhere Effizienz der Gerichtsbarkeit zu erzielen.

Jadin äußerte sich enttäuscht über die Haltung des Justizministers. Die Tatsache, dass das Polizeigericht noch bis mindestens 2025 in St. Vith bleiben werde, spreche absolut für eine Beibehaltung des Greffiers dort. Der Minister habe eine solche Möglichkeit nicht in Betracht gezogen. Das wäre eine gute Lösung für alle Akteure gewesen, so Jadin.

mitt/rs - Bild: Stephan Pesch/BRF