Südafrika: Wie sich ein Ostbelgier in das Land verliebte

Ein Ostbelgier, der seit 1999 bereits neunmal in Südafrika war und inzwischen von der südafrikanischen Botschaft in Brüssel offiziell zu einem "Freund des Landes" erklärt wurde, ist Erwin Franzen.

Erwin Franzen und Hans Schifflers bei einem Gläschen in Südafrika

Erwin Franzen und Hans Schifflers bei einem Gläschen in Südafrika

Ein Ostbelgier, der seit 1999 bereits neunmal in Südafrika war und inzwischen von der südafrikanischen Botschaft in Brüssel offiziell zu einem „Freund des Landes“ erklärt wurde, ist Erwin Franzen.

Der Mann ist seit Jahren in der Bütgenbacher Gemeindepolitik ebenso eine feste Größe wie in der Gemeinschaftspolitik der DG.

Nach Südafrika kam er jedoch keineswegs durch sein politisches Engagement, sondern durch den Sport: genauer gesagt durch den TV Nidrum und die Turnweltmeisterschaft, die vor elf Jahren in Südafrika stattfand.

Inzwischen bereist Erwin Franzen das Land nicht nur aus privatem und sportlichem Interesse, sondern auch aus beruflichen Gründen.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150