Dr. Norbert Scholzen in Eupen beigesetzt

Unter großer Anteilnahme ist in Eupen Dr. Norbert Scholzen am Donnerstag zu Grabe getragen worden. Der ehemalige PDB-Politiker war am Freitag im Alter von 88 Jahren gestorben.

Zu einer Abschiedsmesse in St. Josef hatten sich neben der Familie, Freunde und Bekannten auch zahlreiche Weggefährten aus der Studentenverbindung „Eumavia Lovaniensis“, der Ärzteschaft und der Politik eingefunden.

Der beliebte Eupener Anästhesist gehörte bis 1997 dem Rat der Deutschsprachigen Gemeinschaft an und zählte zeitlebens zu den engagiertesten Wegbereitern der Gemeinschaftsautonomie.

In einer kurzen Ansprache würdigte Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) den gebürtigen St.Vither als „Brückenbauer“ in der Region. Die Schaffung eines Notarztdienstes, die grenzüberschreitenden Einsätze der deutschen Helikopter-Luftrettung und die Medikamenten-Beipackzettel in deutscher Sprache würden stets mit dem Namen Norbert Scholzens verbunden bleiben.

rkr