Trier: Großregion legt neues Schulprojekt auf

Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland wollen mit einem gemeinsamen Programm Kinder und Jugendliche auf ihre Zukunft in der Großregion vorbereiten.

Vom Kindergartenalter an sollen sie die Sprache des Nachbarn lernen und kulturelle Unterschiede begreifen. Durch gemeinsame Projekte sollen sie später besser in der Großregion arbeiten können.

Dieses Bildungsprojekt dauert drei Jahre. In der Region Trier nehmen Schulen aus Saarburg, Konz und Schweich teil. Das Vorhaben ist am Mittwoch offiziell gestartet.

swr/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150