Polizei: Vier Unfälle, Alkohol und Drogen am Steuer

Die Polizei Weser-Göhl zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen vier Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die alkoholisiert, beziehungsweise unter Cannabiseinfluss am Steuer saßen. Außerdem verzeichneten die Beamten vier Verkehrsunfälle, einer davon mit Verletzten.

Gegen 18 Uhr ist es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall auf der Lütticher Straße in Lontzen gekommen. In den Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt. Mehrere Personen wurde dabei verletzt.

Bei drei weiteren Verkehrsunfällen am Rathausplatz in Eupen, auf der Tivolistraße und der Merolser Straße in Lontzen blieb es bei Blechschäden.

In der Nacht zum Sonntag hat die Polizei zwei Autofahrern in Raeren den Führerschein für jeweils 15 Tage entzogen, weil sie betrunken unterwegs waren. Einem dritten Autofahrer sprachen die Beamten aus dem gleichen Grund ein Fahrverbot von drei Stunden aus.

Am Samstagnachmittag erwischte die Polizei einen jungen Mann aus Kelmis am Lenkrad, der „sichtlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand“. Der Speicheltest fiel positiv auf Cannabis aus. Auch hier wurde der Führerschein für 15 Tage eingezogen.

mitt./okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150