Gleitschirmfliegen in Ouren

Ouren ist seit Samstag ein Hotspot für Gleitschirmfliegen. Allerdings hoben bei der Einweihung keine Gleitschirme ab - denn der Wind spielte nicht mit. Anders als bei früheren Flügen vom jetzt offiziellen Startplatz.

Facebook

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Auf der Höhe in Richtung Weiswampach wurde eine Startfläche angelegt, bereits vom Startort her eröffnet sich ein Blick auf das Ourtal.

Ministerin Isabelle Weykmans, Vertreter der Forstbehörde, Bürgermeister Joseph Maraite, Schöffe André Kleis, die TAO-Vorsitzende Sandra De Taye und Verteter dieser naturnahen Sportart aus Ostbelgien und dem Landesinnern unterzeichneten eine Konvention.

Von den Gästen, die nach Ouren anreisen, um den Hotspot zu nutzen, erwarten sich Hotel-und Gaststättengewerbe weitere Impulse. Es gibt nicht viele Gleitschirm-Hotspots in Belgien, der nächste ist in Coo.

Bei der Übergabe des Hotspots konnte leider nicht geflogen werden, doch Freude und Erwartungen der Gleitschirm-Fans sind offensichtlich.

fs/km