Linie Manderfeld-St. Vith: TEC reagiert auf Klagen über volle Busse

Die Nahverkehrsgesellschaft TEC hat auf die Klagen über volle Schulbusse zwischen Manderfeld und St. Vith reagiert. Ab Montag will sie den Bus der Linie 402 bereits in Lanzerath starten lassen und so drei zusätzliche Haltestellen bedienen.

Volle Schulbusse: Ameler Eltern und Schüler machen mobil

Bislang fährt diese Linie von Wereth über Herresbach, Schönberg und den Ourgrund nach St. Vith. Startet der Bus bereits in Lanzerath, könne er zusätzlich 16 Schüler an drei Haltestellen aufnehmen, die dann nicht mehr von der stark beanspruchten Linie 401 bedient werden.

Dank einer besseren Aufteilung seien die Busse zwar noch gut gefüllt, wie die TEC einräumt, aber eben nicht „überfüllt“. Die TEC werde die Schüler auf diesen Linien über die Änderungen informieren, sagte eine TEC-Sprecherin dem BRF auf Anfrage.

Büllingens Bürgermeister Friedhelm Wirtz hatte die TEC-Direktion Lüttich-Verviers in einem Schreiben auf die Situation hingewiesen. Vergangene Woche hatte es auch eine Unterredung zwischen den Bürgermeistern der Eifelgemeinden und der TEC gegeben.

sp - Illustrationsbild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150