Keramikmarkt war Schlüssel zum Erfolg

Die Keramikerin Petra Wolf aus Brüggen Bracht in Nordrhein-Westfalen hat den ersten Platz beim Keramikmarkt in Raeren belegt. Der Raerener Keramikmarkt 2003 war für die Künstlerin ein Schlüsselerlebnis.

Keramikmarkt Raeren 2016: Stand von Preisträgerin Petra Wolf

„2003 war das hier mein erster Keramikmarkt. Ich hatte vorher andere Veranstaltungen, die aber alle furchtbar gelaufen sind“, gibt Petra Wolf zu. „Dann bin ich nach Raeren gekommen und habe gesagt, wenn dieser Markt nicht läuft, fasse ich nie wieder ein Stück Ton in die Hand.“

Doch der Markt 2003 wurde für Petra Wolf ein voller Erfolg. Damals erhielt sie ihren ersten Preis beim Raerener Keramikmarkt. Auch in den folgenden Jahren gehörte sie regelmäßig zu den preisgekrönten Favoriten.

In diesem Jahr wählten die über 70 ausstellenden Keramikerkollegen Petra Wolf auf Platz eins – auch der Publikumspreis ging an sie.

Der 22. Raerener Keramikmarkt präsentierte am Wochenende Künstler aus zahlreichen europäischen Ländern. Neben Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden waren auch Keramiker aus Litauen, Estland, Italien oder Österreich angereist.

Bei einem „Töpfermarathon“ konnten Interessierte die Werke von Amateuren gegen eine Spende erwerben. Der Erlös kommt Sprachunterrichten für Flüchtlinge in der Gemeinde Raeren zugute.

okr - Bilder: BRF