Wahlboykott in Brüssel-Halle-Vilvoorde

Fünf Bürgermeister aus dem Wahlkreis Brüssel-Halle-Vilvoorde, die die vorgezogenen Neuwahlen vom 13. Juni boykottieren, sind selbst Kandidat auf einer Liste.

Sie haben nach eigenen Angaben kein Problem damit.

Insgesamt 16 Bürgermeister weigern sich, die Parlamentswahlen vom 13. Juni zu organisieren. In dem Brief fordern sie zudem die Vorsitzenden der Wahlbüros auf, die Stimmabgabe zu boykottieren. Dadurch liegt die Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf des Urnengangs beim Provinzgouverneur.

Auch die Gemeinde Grimbergen hat angekündigt, die Wahlen nicht abzuhalten.

belga/vrt/jp