Vor sieben Jahren: Anschlag auf Kinderkrippe „Fabeltjesland“

Am 23. Januar 2009 war Kim De Gelder in die Kindertagesstätte eingedrungen und hatte zwei Babys und eine Betreuerin getötet.

In Dendermonde ist am Vormittag der Opfer des Anschlags auf die Kinderkrippe „Fabeltjesland“ gedacht worden. Vor sieben Jahren, am 23. Januar 2009, hatte war Kim De Gelder in die Kindertagesstätte eingedrungen und hatte zwei Babys und eine 54-jährige Betreuerin getötet.

Kurz zuvor hatte er auch eine 72-jährige Frau in Vrasene ermordet.

De Gelder wurde im März 2013 von einem Geschworenengericht wegen vierfachen Mordes und 25-fachen Mordversuchs zu lebenslanger Haft verurteilt.

„Wir halten die Zusammenkunft in Erinnerung an die Geschehnisse lebendig, weil niemand unter uns sie vergessen kann“, sagte der Bürgermeister von Dendermonde, Piet Buyse.

belga/vrt/est/jp - Bild: Jorge Dirkx (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150