Zuckerproduzent Beneo Orafti muss sieben Millionen Euro zurückzahlen

Die Zuckerfabrik Beneo Orafti, eine Tochtergesellschaft der Zuckerhersteller von Tienen, muss dem belgischen Staat eine Geldbuße von sieben Millionen Euro wegen zu Unrecht erhaltener Subsidien zahlen.

Das schreiben die Zeitungen L’Echo und De Tijd. Das Unternehmen hatte Ausfuhrerstattungen für Exporte erhalten in Länder, die mit der Europäischen Union Handelsbeziehungen unterhalten. Das Unternehmen hatte offiziell angegeben, seine Ware nach Russland exportiert zu haben, hatte aber stattdessen über Russland nach Kroatien, Litauen, Slowenien und Lettland weiter exportiert. Der Staat hatte dagegen geklagt und erhielt jetzt in einem Berufungsprozess Recht. Das Unternehmen will möglicherweise den Kassationshof anrufen.

belga/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150