Belgische Kirche: 350 Missbrauchsopfer melden sich

Bei der flämischen Telefon-Hilfe sind in den letzten Wochen bereits 350 Anrufe von Missbrauchsopfern eingegangen. Vor allem Männer melden sich.

Bei der flämischen Telefon-Hilfe sind in den letzten Wochen bereits 350 Anrufe von Missbrauchsopfern eingegangen.

Vor allem Männer melden sich. Sie geben an, von Geistlichen misshandelt worden zu sein. Die sexuelle und körperliche Gewalt liegt in den meisten Fällen schon viele Jahre zurück. Oft hat sie an katholischen Einrichtungen stattgefunden.

Die Opfer reden zum ersten Mal darüber. Ein Sprecher der Organisation führt das auf die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche zurück, die jetzt bekannt werden.

Vor rund drei Wochen war der Bischof von Brügge zurückgetreten. Er hatte zugegeben, ein Kind über Jahre sexuell missbraucht zu haben.

vrt/alk