De Gucht warnt vor Lage in Griechenland

Die derzeitige Kursschwäche des Euro ist nach Einschätzung von EU-Handelskommissar Karel De Gucht wenig besorgniserregend.

Dramatisch sei hingegen die Lage in Griechenland, erklärte der belgische Kommissar in einem Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung. De Gucht widersprach gleichzeitig der Kritik, dass die Europäische Union das Hilfspaket für Griechenland zu zögernd angegangen sei. De Gucht warnte weiter vor dem Einbruch einer revolutionären Stimmung,die die Sparpläne der Griechen in Athen zunichte machen könnten.

vrt/rkr