Belgische Bischofskonferenz reagiert bestürzt auf den Fall Vangheluwe

Die belgischen Bischöfe haben mit Bestürzung auf den Fall Vangehluwe reagiert. Sie verpflichten sich, eindeutig gegen jede Art von Missbrauch in der Kirche vorzugehen

Die belgischen Bischöfe haben mit Bestürzung auf den Fall von sexuellem Missbrauch reagiert, den der inzwischen zurückgetretene Bischof von Brügge Roger Vangheluwe zugegeben hatte.

Auf ihrem gestrigen monatlichen Treffen erklärte die Bischofskonferenz, man teile den Schmerz der Mitchristen. Man könne verstehen, dass das Vertrauen vieler Christen in die Kirche erschüttert sei.

Die Bischöfe verpflichteten sich, eindeutig gegen jede Art von Missbrauch in der Kirche vorzugehen. Zur Problembehandlung setzen die Bischöfe ihr ganzes Vertrauen in die Arbeit der zuständigen kirchlichen Kommission, die sich mit Klagen über sexuellen Missbrauch befasst.

An diesem Wochenende wird in allen Kirchen des Bistums Brügge ein Brief des Diözesan-Administrators Koen Vanhoutte zum Fall des zurückgetretenen Bischofs verlesen.

mit./belga/pma