Francken: Belgien ist bereit, mehr für syrische Flüchtlinge zu tun

Mehr für syrische Flüchtlinge tun ist nur in einer gemeinsamen europäischen Initiative möglich, erklärte Staatssekretär Theo Francken. Es gibt auch keine einfachen Lösungen, um Dramen wie das jüngste Flüchtlingsdrama im Mittelmeer zu vermeiden.

Asylstaatssekretär Theo Francken (N-VA)

Asylstaatssekretär Theo Francken (N-VA)

Der für Asyl und Migration zuständige Staatssekretär Theo Francken ist bereit, mehr für syrische Flüchtlinge zu tun. Das sei allerdings nur in einer gemeinsamen europäischen Initiative möglich, erklärte Francken in den Zeitungen De Standaard und Het Nieuwsblad.

In Bezug auf das jüngste Flüchtlingsdrama im Mittelmeer erklärte Theo Francken, es gebe keine einfachen Lösungen, um solche Dramen zu vermeiden. Für die Flüchtlinge müsse allerdings mehr getan werden. Dazu seien Vereinbarungen zwischen den europäischen Partnern nötig, um die Lasten gleich zu verteilen.

Außerdem dürfe man nicht vergessen, dass die Zahl der syrischen Flüchtlinge in Belgien bereits stark angestiegen sei.

belga/est - Archivbild: Eric Lalmand (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150