Angriffe auf Polizisten: Jambon führt Null-Toleranz-Strategie ein

Innenminister Jambon definiert den Kampf gegen gewalttätige Übergriffe auf Polizisten als eine seiner Hauptaufgaben. Klagen gegen derartige Vorfälle sollen von den Staatsanwaltschaften mit oberster Priorität behandelt werden.

Jambon: Ende April sind wir weg

Jambon (N-VA): Ende April sind wir weg

Innenminister Jan Jambon (N-VA) will eine Null-Toleranz-Strategie bei Gewalt gegen Polizisten einführen. Das berichten am Dienstag verschiedene flämische Zeitungen. In der Mitgliederzeitschrift der N-VA hat Jambon den Kampf gegen gewalttätige Übergriffe gegen Polizeibeamte als eine seiner Hauptaufgaben bezeichnet.

Die Staatsanwaltschaften sollen Klagen gegen solche Vorfälle mit Priorität behandeln und keine Verfahren mehr einstellen. Die Einzelheiten will Jambon noch mit Justizminister Koen Geens aushandeln.

Dieselbe Null-Toleranz-Strategie soll auch bei Übergriffen auf Busfahrer, Zugbegleiter und Postboten gelten.

belga/sh - Bild: Eric Lalmand (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150