Auch künftig belgische Soldaten in Afghanistan

Aus Kreisen der föderalen Unterhändler verlautete, dass 135 Soldaten nach Afghanistan entsandt werden sollen, um afghanische Sicherheitskräfte auszubilden.

Es wird wohl auch in Zukunft belgische Soldaten in Afghanistan geben. Aus Kreisen der föderalen Unterhändler verlautet, dass sie der Armeeführung dafür die grundsätzliche Zustimmung gegeben haben. Es soll sich um 135 Soldaten handeln. Bei dieser künftigen Mission der NATO geht es darum, afghanische Sicherheitskräfte auszubilden. Dafür will die NATO 12.000 Soldaten bereitstellen.

Diese neue Mission schließt sich an die Gefechtsmission an, die Ende des Jahres ausläuft. In diesem Rahmen sind am Freitag die sechs belgischen F16-Kampfflugzeuge zurückgekehrt, die seit 2008 in Kandahar stationiert waren.

Sie waren zur Unterstützung der NATO-Bodentruppen im Einsatz. Täglich flogen zwei bis vier belgische F16 Überwachungs- oder Aufklärungsflüge. Bei Kampfhandlungen der NATO-Truppen mit den Taliban leisteten sie Unterstützung aus der Luft. Nach Angaben der Armee gab es weder Verluste noch sogenannte Kollateralschäden.

belga/fs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150