OpenVLD-Vorsitzende Rutten will Partei neu aufstellen

Gwendolyn Rutten, die Vorsitzende der flämischen Liberalen, fordert im neuen Parteiprogramm unter anderem eine Senkung der Staatsquote, eine Reform der Beamtenbesoldung, weniger staatliche Regeln und mehr Engagement der Gesellschaft.

Open VLD-Vorsitzende Gwendolyn Rutten will ihre Partei programmatisch neu aufstellen und hat dazu ihre Ideen präsentiert. Unter dem Schlagwort „Der engagierte Bürger“ fordert sie unter anderem eine Senkung der Staatsquote. Derzeit fließen 55 Prozent der Wirtschaftsleistung Belgiens durch die öffentliche Hand. Rutten will den Anteil bis 2020 auf 50 Prozent senken.

Außerdem fordert sie eine Reform der Beamtenbesoldung. So wirke laut Rutten die automatische Lohnsteigerung nach Dienstalter diskriminierend. In ihrer Schrift fordert Rutten zudem weniger staatliche Regeln und mehr Engagement der Gesellschaft. Mit ihrer Schrift will Rutten die flämischen Liberalen aus den Umfragetiefs holen.

vrt/belga/okr - Archivbild: Laurie Dieffembacq (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150