Tihange: Niederlande übt Ernstfall – Belgien sieht keine Veranlassung

Die Niederlande wollen Ende September einen atomaren Unfall beim AKW Tihange simulieren. In den Niederlanden machen sich viele Bürger Sorgen um die Sicherheit der belgischen Atomkraftwerke.

Das Kernkraftwerk in Tihange

Das Kernkraftwerk in Tihange

Die Niederlande wollen Ende September einen atomaren Unfall beim AKW Tihange simulieren. Nach einem Bericht im Belang van Limburg lehnt Belgien eine Teilnahme an der Übung ab. Man habe erst im vergangenen November eine umfassende Übung gemacht, sagte ein Sprecher des Krisenzentrums im Innenministerium dazu.

In den Niederlanden machen sich viele Bürger Sorgen um die Sicherheit der belgischen Atomkraftwerke in Tihange und Doel, nachdem an den Hüllen von zwei Reaktoren Risse festgestellt wurden. Greenpeace hatte noch in der vergangenen Woche einen vernichtenden Bericht über die Sicherheit der belgischen Atommeiler vorgelegt.

Die niederländische Provinz Limburg lagert jetzt Jodpillen in großen Mengen ein, um sie im Ernstfall an die Bevölkerung verteilen zu können.

belga/sh - Archivbild: Eric Lalmand (belga)