Regierung will Kinder vor Handy-Strahlung schützen

Mobilfunkanbieter dürfen keine Handys speziell für unter Siebenjährige anbieten. Auch Werbung, die sich an diese Altersgruppe richtet, wird in Belgien verboten.

Mit dem Handy ins Internet: Das kann teuer werden

Illustrationsbild: BRF Fernsehen

Der Ministerrat will Kinder vor Handystrahlung schützen. Dazu haben die Minister am Donnerstag einen königlichen Erlass verabschiedet, wonach Handy-Hersteller und -Vertreiber keine Mobiltelefone speziell für unter Siebenjährige anbieten dürfen. Auch darf diese Altersgruppe nicht mehr mit Handy-Werbung angesprochen werden.

Generell müssen Verbraucher Informationen über die Strahlungsstärke von Handymodellen erhalten.

Verbraucherschutzminister Johan Vande Lanotte und Gesundheitsministerin Laurette Onkelinx planen schon den nächsten Schritt. Sie wollen, dass zu jedem Handy verpflichtend ein Ohrhörer mitgeliefert wird.

belga/okr - Illustrationsbild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150