Grüne halten an Atomausstieg 2015 fest

Die Grünen wehren sich dagegen, dass eine von Staatssekretär Wathelet in Auftrag gegebene Studie als Grundlage für einen Aufschub des Atomausstiegs herangezogen wird.

Kristof Calvo (Groen!) in der Kammer

Kristof Calvo (Groen!) in der Kammer

Die Studie warnt vor Engpässen bei der Energieversorgung, falls die drei ältesten Atommeiler Belgiens wie geplant 2015 vom Netz gehen ().

Um Versorgungslücken auszuschließen, ziehen die flämischen Grünen eine Verlängerung der Laufzeit von älteren Steinkohle- und Gaskraftwerken vor. Voraussetzung dafür sei, dass die Energieaufsichtsbehörde CREG grünes Licht erteile.

Die flämischen Grünen werfen Electrabel Sabotage vor. Der Energieversorger wolle die konventionellen Kraftwerke schließen, um sich die Gewinne aus den Kernkraftwerken zu sichern, sagte der Kammerabgeordnete Kristof Calvo. Der Atomausstieg sei möglich, so Calvo und verwies auf Deutschland und Japan.

belga/sh - Archivbild: Nicolas Maeterlinck (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150