Demo in Brüssel von Mitgliedern von Vereinigungen zur Unterstützung von illegalen Einwanderern

Vor dem Brüsseler Justizpalast haben heute Mitglieder von Vereinigungen zur Unterstützung von illegalen Einwanderern demonstriert. Sie forderten ein Ende der Kriminalisierung von Illegalen und Asylanwärtern.

Einem Vertreter der Brüsseler Gerichtsbehörden übergaben die Demonstranten eine Petition mit insgesamt 10.000 Unterschriften. Grund für die Unmuts-Äußerung war unter anderem eine Bemerkung des belgischen Innenministers Dewael, der erklärt hatte, dass Personen, die illegalen Einwanderern in Belgien Hilfeleistung bieten, sich selber strafbar machen.