Wortführer von „Sharia4Belgium“ muss wieder vor Gericht

Der Wortführer der radikal-islamistischen Bewegung "Sharia4Belgium" muss sich am 16. März erneut vor dem Antwerpener Strafgericht verantworten. Der 29-jährige Fouad Belkacem hat Berufung gegen eine kürzlich erfolgte Verurteilung von zwei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 550 Euro eingelegt.

"Sharia for Belgium"-Sprecher Fouad Belkacem

"Sharia for Belgium"-Sprecher Fouad Belkacem

Bei der Untersuchung des Falles war der Angeklagte Fouad Belkacem abwesend, hatte aber letztendlich an der Verurteilung teilgenommen.Ihm wurde eine Haftstrafe von zwei Jahren und eine Geldstrafe von 550 Euro aufgelgt.

Da er Berufung gegen das verkündete Strafmaß eingelegt hatte, muss der Fall komplett neu aufgerollt werden.

Gegen Fouad Belkacem laufen noch mehrere Anklagen, unter anderem wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, mehrerer Einbrüche und Diebstähle sowie wegen Hassaufrufen gegen Homosexuelle.

belga/rkr - Archivbild: vrt