Kooperationsabkommen zwischen Brüsseler Kultureinrichtungen

Rund 100 frankophone, flämische und mehrsprachige Kultureinrichtungen in Brüssel haben heute vor dem Monnaie-Theater in der Hauptstadt ein Kooperationsabkommen geschlossen.

Dabei geht es unter anderem um das künstlerische Angebot, die Infrastrukturen, die Ausbildung der Künstler, die Mitarbeiter und das Publikum. Umfragen hatten zuvor ergeben, dass alle Brüsseler Kultureinrichtungen in den letzten Jahren zumindest einmal mit einer Einrichtung der jeweils anderen Sprachrolle zusammengearbeitet hatten.