Fußballclub La Louvière dementiert Verwicklung in Wettskandal

Nach Berichten über einen Wettskandal in der Ersten Fußball-Division haben die Verantwortlichen des Fußballclubs La Louvière die Korruptions-Vorwürfe zurückgewiesen Im VRT-Fernsehen waren vor allem Spieler und Führungskräfte aus La Louvière beschuldigt worden, gegen die Zahlung von Bestechungsgeldern Spiele manipuliert zu haben.

Die Verantwortlichen des Fußballclubs kündigten gestern Abend an, sie würden eine Verleumdungsklage gegen das flämische Fernsehen und den anonymen Zeugen einreichen, der in der Sendung Panorama zu Wort gekommen war.
Das flämische Fernsehen hatte 15 Namen von Personen genannt, die in den Wettskandal verwickelt sein sollen.
Der belgische Fußball-Verband will alle in dem Bericht Genannten befragen.