15 belgische Panzerfahrzeuge in Guinea verschwunden

Im westafrikanischen Guinea sind 15 belgische Panzerfahrzeuge verschwunden. Die Ausrüstung war für Blauhelm-Soldaten aus Benin bestimmt, die im Kongo eingesetzt werden sollen.

Seit Mitte Dezember sind die Panzer sowie Dutzende Lastwagen, Conainer Zelt und Feldküchen unauffindbar. Die Ausrüstung hat einen Gesamtwert von mehreren Millionen Euro. Weder diplomatische Kontakte, noch ein Telefonat von UN-Generalsekretär Annan mit der Regierung in Guinea konnten bislang zur Aufklärung des Falls beitragen. Befürchtet wird, dass das Material gestohlen wurde.