Frankophone Unis und Hochschulen starten ins neue Studienjahr

An den frankophonen Universitäten und Hochschulen beginnt am Montag das neue Studienjahr für die Einstiegsjahrgänge.

Hörsaal in der Uni Brüssel

Bild: Siska Grimmelprez/Belga

Wer dieses Jahr einen Bachelor- oder Masterstudiengang beginnt, muss sich auf eine wichtige Neuerung einstellen. Ins zweite Jahr kommen nur Studenten, die alle nötigen Prüfungen bestanden haben. Bisher konnten Studenten schon Kurse des Folgejahres belegen, auch wenn sie das Vorjahr noch nicht vollständig erfolgreich abgeschlossen haben.

Dies habe in der Vergangenheit zu regelrechten Dramen geführt, wenn Studenten kurz vor Ende des Studiums noch Altlasten aus beispielsweise dem ersten Studienjahr aufarbeiten mussten, heißt es von Seiten der Universitäten. Trotz der neuen Regelung soll es in Einzelfällen aber möglich sein, Kurse des Folgejahres zu besuchen, wenn noch nicht alle Prüfungen des Vorjahres bestanden wurden.

rtbf/okr